Die Geschichte unserer Gemeinde Bremgarten

Während Hartheim bereits im 8. Jahrhundert erstmals erwähnt wurde, tritt Bremgarten aus dem Dunkel der Geschichte erst im hohen Mittelalter. Im Jahre 1256 übergibt Graf Konrad von Freiburg Güter aus “Bremgartin” an St. Trudpert. Im Jahre 1474 werden im Dorf 14 Häuser gezählt. Knapp 50 Jahre später stehen schon 38 Häuser im Dorf, sowie ein Pfarrhaus und zwei leerstehende Gebäude. Im Jahre 1313 verkauft Johannes von Staufen sein halbes Lehen “Bremmegarten das Dorf” an die Johanniter.

Postkarte Bremgarten im Jahre 1917

Bild links: Postkarte von 1910. Oben rechts ist neben der Kirche das alte Gemeindehaus zu sehen.







Nachdem der Dreißigjährige Krieg durch den Breisgau und das Markgräflerland getobt war, wurde Bremgarten als “Einöde” bezeichnet. 1651 zählte das Dorf nur noch 29 Einwohner. 70 Jahre später hatte sich das Dorf von den Kriegswirren erholt. Es konnte 250 Einwohner vorweisen und den Bau der Kirche. In den Jahren von 1874 bis 1875 entstand der Neubau der katholischen Pfarrkirche. Im Verlauf des 2. Weltkrieges werden über 60% der Gebäude zerstört. Im Jahre 1973 wird Bremgarten nach Hartheim eingemeindet.

Ansicht von Bremgarten

Bild links: Ansicht von Bremgarten mit Rathaus und Kirche heute



 

Kontakt

Gemeindeverwaltung Hartheim am Rhein

Tel: 07633 / 91 05 - 0
Fax: 07633 / 91 05 - 33

gemeinde@hartheim.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
Dienstag
14.00 - 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Ortsverwaltung Bremgarten

Tel: 07633 / 36 18

ortsverwaltung-bremgarten@hartheim.de

Öffnungszeiten:
Montag
9.00 - 11.00 Uhr
Donnerstag
18.30 - 20.00 Uhr

Ortsverwaltung Feldkirch

Tel: 07633 / 13 53 7

ortsverwaltung-feldkirch@hartheim.de

Öffnungszeiten:
Dienstag
16.00 - 19.00 Uhr
Freitag
9.00 - 11.00 Uhr